Archiv für den Monat: Juli 2014

Münster, Grimma und was als nächstes passiert!

Hey Freunde!

Die letzten Wochen waren sportlich betrachtet genial für mich. Ich hätte nicht erwartet, dass ich bei den kurzen 2. Bundesliga Wettkämpfen mit den Jungs ganz vorne mithalten kann. Vor jedem Rennen hatte ich Prognosen von Top-8 Platzierungen abgegeben. Ich weiß schließlich auch um die Stärke der anderen. Dabei habe ich mich selbst wohl glücklicherweise etwas unterschätzt. 🙂
Die Wettkämpfe in Münster und auch dieses Wochenende in Grimma liefen für mich sehr gut. In Münster konnte ich mich beim Sprintformat in der Radgruppe behaupten (eine Flucht war unmöglich hinsichtlich des Streckenprofils und der Hektik in der Gruppe) und auf den abschließenden 5 km einen Großteil der Konkurrenz hinter mir lassen, sodass ich auf dem 4. Gesamtplatz einlief. Wenn man mit einer 30 Athleten starken Radgruppe in die Wechselzone kommt darf man damit zufrieden sein.
In Grimma am vergangenen Wochenende waren zwei Rennen zu absolvieren. Samstags Abends ein kurzer Radprolog (12 km) mit anschließendem 3,75 km Lauf. Am Sonntag dann ein Sprintrennen als Jagdstart, dh. in den Abständen des Rennens vom Samstag. Den ersten Renntag konnte ich für mich entscheiden und auf die anderen Favoriten 10-30 Sekunden rausholen. Das gab mir für Sonntag viel Selbstvertrauen. Auch wenn mir bewusst war, dass ich vermutlich nicht mit einer Solofahrt durchkommen würde, war es ein schönes Gefühl zu wissen, dass man ein kleines Polster hat und sich keiner Schlägerei im Wasser aussetzen muss. Auf dem Rad formierte sich dann eine Gruppe und für mich war es nicht ganz so einfach zu kapieren, dass jetzt das komplette Rennen mit einer 20 Mann Gruppe von neu beginnt. Das Rennen vom Vortag war im Grunde zu diesem Zeitpunkt vollkommen unbedeutend. Wir wechselten gemeinsam in die Laufschuhe und der abschließende harte und heiße 5km Lauf durch die Innenstadt Grimmas endete für mich auf dem zweiten Platz. Gegen meinen Teamkollegen Tim Lange konnte ich mich leider nicht durchsetzen, aber alle anderen Konkurrenten mussten sich noch früher seiner Tempovorgabe beugen. Mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und zudem konnten wir mit dem Team an diesem Tag den zweiten Platz und in der Gesamtwertung den Saisonsieg in der 2. Bundesliga feiern.

An dieser Stelle einen großen Dank an alle Athleten im Team und die Teamführung, es hat mir richtig viel Spaß gemacht mit euch! (Aus dem Grund bin ich auch in Grimma gestartet obwohl das eigentlich nicht vorgesehen war) Ist eine tolle Truppe!

Als nächstes wartet auf mich der Ironman Schweden am 16.8.2014.
Bis dahin gibt es noch einige spezifische Einheiten in den kommenden 2-3 Wochen zu absolvieren. Drückt mir die Daumen, dass ich das verletzungsfrei hinbekomme und dann habe ich für meine zweite Langdistanz ein richtig gutes Gefühl. An eine Zeit und Zielvorgabe wage ich mich erst, wenn ich Strecke und Form richtig einschätzen kann, dh. ca. eine Woche vor dem Start!

Bis bald!

14524009740_d9e163de6d_b 14524028078_0bcff2abe7_b 14524236607_39b86ca461_b 14707510891_63261a74bd_b 14710387712_023f105a8c_b Herren_team_grimma Meister 2 Liga 2014